Monatsarchiv: April 2011

//kotlose brunst.

wirrwarr oder auch gedankenfetzen freiheit existiert nur, wenn es grenzen gibt: d.h. DIE freiheit überhaupt gibts eh nicht (die manche forscher zu widerlegen versuchen, das wäre nämlich zufälligkeit) determinismus heißt zwar „bestimmt“, aber meint die kausale lückenlosigkeit der ganzen welt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter //archiv., //freiheit. | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

//what is it like to be a bat?

article: thomas nagel – „what is it like to be a bat?„

Veröffentlicht unter //archiv., //bewusstsein., //sein oder schein. | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

//sein oder schein.

ich bin eine konstruktion deines gehirns. und folglich auch meiner wahrnehmung. deshalb ist jeder so unterschiedlich und facettenreich, wie es das leben selbst ist. begegnungen sind ein spiegel deiner selbst und hinterlassen spuren, die deinem weg jeden tag eine neue … Weiterlesen

Veröffentlicht unter //archiv., //sein oder schein., //sprache.denken.wirklichkeit. | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

//(e)motion.

„alles flexible und fließende neigt zu wachstum. alles erstarrte und blockierte verkümmert.“ [oscar wilde]

Veröffentlicht unter //archiv., //bewusstsein. | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

//zusammen wachsen statt zusammenwachsen.

gedankenfetzen „Für die meisten Menschen liegt das Problem der Liebe darin, geliebt zu werden, und nicht in der eigenen Fähigkeit zu lieben.“ (Erich Fromm) es gibt nicht nur schwarz/weiß, die „eine wahrheit“ und folglich nicht den einen richtigen menschen für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter //archiv., //bewusstsein., //freiheit. | Kommentar hinterlassen